Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einladung: Runder Tisch Landwirtschaft und Umweltschutz – Solidarisch für unsere gemeinsame Lebensgrundlage

Termin

Datum:
4. Dezember
Zeit:
18:30 bis 20:30

Sehr geehrte Damen und Herren,

die „Fridays-for-Future“- Proteste für den Klima- und Umweltschutz erfahren in Deutschland und weltweit ein hohes Maß an Aufmerksamkeit: Im Rahmen der Forderungen für den Umweltschutz wird – neben der Industrie – vor allem auch die Landwirtschaft in der Pflicht gesehen, einen Beitrag zur Reduktion von CO2 zu leisten, auf Pestizideinsatz zum Schutz der Insekten zu verzichten und die Gewässer nicht durch Überdüngung übermäßig zu belasten.

Jedoch wird im Zuge der berechtigten Forderungen für den Klima- und Umweltschutz häufig übersehen, dass sich Landwirtinnen und Landwirte einem wachsenden globalen Preiskampf ausgesetzt sehen und die bäuerlichen Betriebe auch in der Grafschaft Bentheim und im Emsland um ihre Existenz kämpfen.

Sehr herzlich lade ich Sie ein zu meiner Veranstaltung:

Runder Tisch Landwirtschaft und Umweltschutz – Solidarisch für unsere gemeinsame Lebensgrundlage
Mit Dr. Daniela De Ridder (MdB)
Hermann Heilker (Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisvereins Grafschaft Bentheim)
Gerhard Busmann (Vorsitzender NABU)
Rainer Drescher (Vorsitzender Kreisimkerverband)
Alide Kolde (Mitglied im Vorstand der Kreislandfrauen Grafschaft Bentheim)

am Mittwoch, den 04. Dezember 2019
um 18:30 Uhr
im DRK Mehrgenerationenhaus in Nordhorn
Schulstraße 19, 48527 Nordhorn

Die Bewahrung unserer Lebensgrundlage bedeutet sowohl unsere Umwelt und das Klima zu schützen als auch den Landwirtinnen und Landwirten ein stabiles Einkommen für gute Arbeit zu ermöglichen. Dass dies kein Widerspruch ist, werden wir im Dialog mit unseren Gästen diskutieren und ich freue mich auf Ihre rege Beteiligung!

Bitten melden Sie Sich per Mail über daniela.deridder.ma04@nullbundestag.de oder per Telefon unter 0160 715 531 6 in meinem Büro für die Veranstaltung an.

Mit den besten Grüßen
Ihre
Dr. Daniela De Ridder, MdB