Übersicht

Meldungen

Mit dem Kanu durch die Wasserstadt Nordhorn – Dr. Daniela De Ridder begrüßt Kabinettsbeschluss für weiterführende Rettungsmaßnahmen für die Tourismus- und Reisebranche

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder informierte sich gemeinsam mit Petra Alferink, der Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Nordhorn, beim Inhaber des Nordhorner Kanuverleihs, Klaus Blank. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die wirtschaftliche und touristische Lage. Beim Besuch nutzte De Ridder auch die Gelegenheit, eine Kanu-Tour durch die malerische Wasserstadt Nordhorn zu unternehmen. De Ridder betont, dass die SPD weitere finanzielle Hilfen für die Tourismus- und Reisebranche auf den Weg gebracht hat. v.l.n.r.: Petra Alferink, Klaus Blank, Dr. Daniela De Ridder

SPD Ortsverein Lingen bedauert Schließung von Neptune Energy

Der SPD Ortsverein Lingen reagiert mit großer Betroffenheit auf die bevorstehende Schließung der Firma Neptune Energy in Lingen. „Der Standort von Neptune Energy wuchs über viele Jahre hinweg in unserer Stadt und bot unzähligen Arbeitnehmer/innen eine berufliche Perspektive; dass nun der Standort geschlossen, aber gleichzeitig in Hannover eine neue Verwaltungszentrale errichtet wird kann nicht nachvollzogen werden und wird den langjährigen, über das vertraglich vereinbarte Maß, erbrachten Leistungen der Arbeitnehmer/innen am Standort Lingen nicht gerecht,“ kritisiert der Vorsitzende des SPD Ortsverein Lingen Carsten Primke.

Forderungen der SPD-Fraktion im Kreistag: Biotonne und Umweltschutz

Mit zwei aktuellen Themenbereichen befasste sich die SPD-Fraktion und stellte Forderungen an den Kreistag. Nachstehend die dazu verfassten Pressemitteilungen.   Die SPD-Fraktion des Landkreises Emsland fordert: Klima–, Umwelt– und Naturschutz müssen wieder in die erste Reihe der politischen Themen Das Thema Umweltschutz und Naturschutz ist seit Beginn der Corona-Pandemie in den Hintergrund getreten. Die durch das Virus verursachte Gefahr hat aber deutlich gezeigt, dass die Menschen imstande sind, auf konkrete, plötzlich auftretende Gefahren durch schnelle Änderungen des gesellschaftlichen Lebens zu reagieren. Es wurden von einem Tag auf den anderen Einschränkungen des gesellschaftlichen und persönlichen Lebens eingeführt, die bis dahin als nicht möglich erschienen. Der sogenannte Lockdown hat uns gewissermaßen eine neue Stunde Null geschenkt, die es zu nutzen gilt.

Weitere Berichte von der Sitzung des Kreistages Emsland

Viel Lob für Projekt mit der Grafschaft Leitstelle Ems-Vechte startet 2021 im Kreishaus in Meppen Die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim rücken enger zusammen. Augenfälliges Beispiel dafür ist die Bildung einer gemeinsamen Leitstelle Ems-Vechte, die zum 1. Januar 2021 die bestehenden Einrichtungen in den Kreishäusern in Meppen und Nordhorn zusammenfasst und zunächst im Meppener Kreisgebäude ihren Sitz haben wird. In einer Leitstelle nehmen die Mitarbeiter die Notrufe 112 für Rettungsdienst und Feuerwehr entgegen.

SPD-Kreistagsfraktion: Kreisverwaltung Emsland soll Grundwasserstände und Grundwasserneubildung ermitteln!

Für die SPD-Fraktion im Kreistag des Emslandes hat deren Sprecher und Vorsitzender des Umweltsausschusses Ulrich Wilde ( Haren) Landrat Marc-André Burgdorf angeschrieben und die Kreisverwaltung aufgefordert, die Grundwasserstände und die Grundwasserneubildung zu ermitteln. Nach dem trockenen Sommer 2019 und den Folgen der Klimaveränderung auch im Emsland möchte die SPD-Fraktion dies unter besonderer Berücksichtigung der Wasserschutzgebiete im Ausschuss für Umwelt und Natur diskutieren. Nachstehend der SPD-Antrag im vollen Wortlaut:

De Ridder begrüßt Aufnahme von Flüchtlingskindern und ihren Familien 

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt die Aufnahme von 243 behandlungsbedürftigen Kindern aus Flüchtlingslagern in der Ägäis, die gemeinsam mit ihren Familien in Deutschland aufgenommen werden. Bereits am 18. April kamen 47 unbegleitete Minderjährige zunächst in Quarantäne im Raum Osnabrück unter, bevor sie in verschiedenen Kommunen in Niedersachsen und auf weitere Bundesländer verteilt wurde. De Ridder lobt ausdrücklich die Initiative des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, der sich im vergangenen Herbst für eine Aufnahme angesichts desolater Zustände in den Lagern eingesetzt hat.     Dr. Daniela De Ridder beim Besuch des Flüchtlingscafés in Lengerich (Archivfoto: Büro De Ridder)  

SPD-Bundestagsabgeordnete ruft zur Teilnahme am Wettbewerb um den Deutschen Mobilitätspreis 2020 auf

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft alle Interessierten in der Grafschaft Bentheim und im Emsland zur Teilnahme am Wettbewerb zum Deutschen Mobilitätspreis 2020 auf. Die Ausschreibung zum  „Best-Practice-Wettbewerb“ richtet sich dabei an Unternehmen, Kommunen und „Start-Ups“, beim „Ideenwettbewerb“ können auch alle engagierten Bürger*innen mit ihren Wettbewerbsbeiträgen Preise im Gesamtwert von bis zu 6000 Euro gewinnen. De Ridder hofft auf rege Beteiligung.

Ein ganz spezielles Abitur

Zu Gast in niedersächsischen Schulen war ich jahrelang in schöner Regelmäßigkeit, aber in den letzten Monaten coronabedingt überhaupt nicht mehr. Deswegen war es für mich auch ein bisschen Rückkehr zur Normalität, als ich in der letzten Woche wieder einmal…

Die weiteren Aussichten

Dissen im Landkreis Osnabrück, Moormerland im Landkreis Leer, Langenhagen in der Region Hannover, Göttingen, Ehra-Lessien im Landkreis Gifhorn – was haben diese Orte in ganz unterschiedlichen Teilen Niedersachsens miteinander gemeinsam? Dort hat es in den vergangenen drei Wochen jeweils Corona-Ausbrüche…

MdB Dr. Daniela De Ridder – Newsletter Juni 2020

Liebe Leserin, lieber Leser, im Monat Mai war - der Corona-Krise zum Trotz - wieder viel los in der Grafschaft Bentheim, dem Emsland und im politischen Berlin. In Berlin hat der Bund unterstrichen, dass wir die Kommunen nicht im Stich lassen bei der Bewältigung der Folgen der Krise. Dies ist ein wichtiges Signal der Solidarität und des Zusammenhalts!

Pflegekräfte – Held*innen der Corona-Krise – Was wollen wir verbessern? SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder bietet Online-Veranstaltung am 04. Juni an

Immer noch bestimmt die Corona-Pandemie unseren Lebensalltag. Ganz besondere Herausforderung stellt diese Krise an unser Gesundheitswesen und die Betreuung von Risikogruppen, Erkrankter und älterer Menschen. Zur aktuellen Situation in der Pflege bietet die SPD- Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder daher gemeinsam mit ihrer Kollegin Heike Baehrens, der Pflegebeauftragten der SPD-Bundestagsfraktion, am 04. Juni 2020 um 18:30 Uhr eine Online-Veranstaltung an. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung zwingend.

SPD-Bundestagsabgeordnete gratuliert der Grafschaft Bentheim und dem Emsland zum Einzug in die Runde der 22 besten Landkreise zur Bewerbung um Fördermittel für das Modellprojekt „Smarte LandRegionen“

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt den Einzug der Grafschaft Bentheim und des Emslandes in die Runde der besten 22 Landkreise bei der Bewerbung um Mittel für das Modellprojekt „Smarte LandRegionen“. De Ridder betont, dass die Mittel des Bundes für eine vernetzte und zukunftsfähige Struktur in den ländlichen Regionen gut investiertes Geld sind – auch weiterhin möchte die SPD-Bundestagsabgeordnete die Digitalisierung in der Region stärken.