Übersicht

Presse im Emsland

SPD-Kreistagsfraktion: Zusätzliche Busse für den Schülertransport und Corona-Bedingungen

Mit einem Eilantrag hat sich Andrea Kötter, Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, an Landrat Marc-André Burgdorf gewandt. Darin geht es um Schutzmassnahmen beim Schülerbustransport nach Beendigung der Sommerferien. Insbesondere wird der Einsatz zusätzlicher Busse gefordert, um die Abstandsrregeln einhalten zu können. Einige Landkreise wie z.B. die Grafschaft Bentheim haben bereits reagiert und mit den Unternehmer den Einsatz zusätzlicher Busse vereinbart. Nachstehen der Eilantrag im vollem Wortlaut:

SPD Sögel wirbt für Einkäufe vor Ort. 

Der SPD-Ortsverein hat vor kurzem die Kampagne “Vor Ort gut einkaufen” gestartet. "Wir möchten mit verschiedenen Aktionen darauf hinweisen, wie wichtig es ist, bei den ortsansässigen Firmen einzukaufen. Unsere Botschaft: Kauft vor Ort, regional ein – das sichert Arbeitsplätze und Unternehmen hier im Emsland, macht mehr Spaß und stärkt obendrein die Finanzkraft unserer Region," so Lars Bollmann, Vorsitzender des SPD-Ortsverein in Sögel.

SPD PapenburgSPD Papenburg startet Bürgerbefragung Papenburg.

Die Papenburger Sozialdemokraten starten dieses Wochenende eine groß angelegte Bürgerbefragung.Unter dem Motto:„LOT UNS PROTEN ÖVER PAPENBÖRG“ startet die Papenburger SPD an diesem Wochenende eine groß angelegteBürgerbefragung. Die Sozialdemokraten möchten den Menschen in Papenburg zuhören und genau herausfinden,was sie bewegt. „Auf keiner anderen Ebene der Politik sind die Menschen einer Stadt so unmittelbar von Entscheidungen betroffen wie auf kommunaler Ebene. Wir wollen die Papenburgerinnen und Papenburger daher am demokratischen Gestaltungsprozess unserer Stadt teilhaben lassen. Schließlich sind sie selbst die wahren Expertinnen und Expertenfür ihren unmittelbaren Lebensbereich–sie wissen eben, wo der Schuh drückt.“, so die Vorsitzende der SPD Papenburg, Vanessa Gattung.

Ministerpräsident Stephan Weil im Emsland zu Gast: Werlter Nachhaltigkeit und Probleme der Meyer Werft

Ob als Wanderer auf dem Hümmlinger Pilgerweg oder als Praktikant im Werlter MVZ: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) besucht regelmäßig das Emsland. Am Donnerstag schaute er sich erstmals das Werlter 3N Kompetenzzentrum an und freute sich über die erfolgreiche Arbeit in Sachen Nachhaltigkeit. Weniger erfreulich ist hingegen die Situation auf der Meyer Werft, die Weil ebenfalls besuchte.

SPD Ortsverein Lingen traf sich mit der Bürgerinitiative Goosmanns Tannen

Mitglieder des Vorstandes der Lingener Sozialdemokraten folgenden einer Gesprächseinladung der vor kurzem gegründeten Bürgerinitiative im Stadtteil Goosmanns Tannen, um zu hören sowie auch zu verstehen, was den Anwohnern besondere Sorge bereitet und wo Handlungsfelder gesehen werden, um konkrete Verbesserungen für die Einwohner des Stadtteiles politisch auf die Agenda der Stadt zu setzen. Den Menschen eine Stimme geben, die schon lange niemand mehr hört, gab der stellvertretende Vorsitzende der Sozialdemokraten in Lingen Jens-Uwe Schütte als Motto für das Auftakttreffen aus. links: Daniel Sielaff, Carsten Primke, Georg Thole, Jens-Uwe Schütte, Lea Schockmann, Stella König, Jessy Beckers, Dennis Lange, Mandy Lange, Melanie Berling (2. pädagogische Fachkraft)

Lesen erschließt neue Welten – SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt Förderung der Büchereien in Salzbergen und Freren

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt die Förderung der Bücherei St. Cyriakus in Salzbergen (16.129,70 Euro) sowie der Bücherei St. Vitus in Freren (2.577,47 Euro) im Rahmen des Programms „Vor Ort für alle – Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen". Der Deutsche Bibliotheksverband fördert anhand dieser Programmlinie mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in 2020 zeitgemäße Bibliothekskonzepte für ländliche Räume.

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder setzt sich für verbesserte Bahnanbindung zwischen Amsterdam und Berlin ein

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder erneuert ihr Engagement zur Verbesserung der Zuganbindung zwischen Amsterdam und Berlin. So begrüßt sie die ambitionierten Pläne des Bundesverkehrsministeriums zum „Masterplan Schienenverkehr“, der bis 2030 die Zahl der Bahnreisenden etwa verdoppeln und ebenso die Qualität des Zugverkehrs substanziell verbessern soll. Auch die Grafschaft Bentheim und das Emsland profitieren von den Plänen, wie schon durch die Einführung der neuen ECx-Züge, für die sich De Ridder erfolgreich eingesetzt hatte.   Geschäftsführer der IHK Osnabrück – Grafschaft Bentheim – Emsland, Marco Graf, und SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder im Dialog zur Etablierung der neuen ECx-Züge (Foto: Büro De Ridder)

Dr. Daniela De Ridder MdB für den Wahlkreis Mittelems – Newsletter August 2020

Liebe Leserin, lieber Leser, der Sommer ist da und ich hoffe sehr, dass Sie und Ihr trotz der anhaltenden Corona-Krise und unter Einhaltung der nötigen Abstandsregeln eine schöne Zeit habt! Auch wenn wir uns seitens des Bundestags in der parlamentarischen Sommerpause befinden, war ich dennoch für die Anliegen der Menschen in der Grafschaft Bentheim und dem Emsland auch im Juli wieder viel unterwegs - und es gab auch Einiges zu verkünden!

Kritik an Ortsräten: SPD-Fraktion in Lingen: Lärmschutz in Brögbern endlich umsetzen

Die Lingener SPD-Stadtratsfraktion hat ihre Forderung nach Lärmschutzmaßnahmen an der B213 in Brögbern in Höhe der Heinrich-Voß-Straße bekräftigt. Im Gespräch mit der Redaktion kritisierten die Fraktionsvorsitzende Edeltraut Graeßner und ihre Kollegen Andreas Kröger und Hermann-Otto Wiegmann, dass die seit Jahren geforderte Maßnahme nicht schon längst realisiert sei.

Mitgliederbrief von Olaf Lies: Der Niedersächsische Weg für mehr Artenschutz

Liebe Andrea, ​die Artenvielfalt ist bedroht - die Lebensräume für Tier- und Pflanzenarten verschwinden. Tiere, die vor Jahren noch zu unserem Alltag gehörten, sind auf dem Rückzug, Naturflächen sind nicht länger nutzbar, Pestizide belasten unsere Umwelt. Höchste Zeit, etwas zu unternehmen! Wir brauchen die Natur als unsere Lebensgrundlage, aber wir brauchen sie auch zur Erholung, für sportliche Aktivitäten, als touristische Attraktion.

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft Kunst- und Kulturschaffende zur Bewerbung auf: „Performing Exchange“ fördert Projekte in ländlichen Räumen

Kunst- und Kulturschaffende leiden ganz besonders durch fehlende Einnahmen in der Corona-Krise. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft daher erneut zur Teilnahme an einem Bewerbungsverfahren für KünstlerInnen auf; aktuell stehen Fördermittel des vom Bund geförderten Modellprojektes „Performing Exchange“ zur Verfügung, um die sich Kunst- und Kulturschaffende vom 01. bis zum 31. August als Sonderförderung für Vermittlungsansätzen und Publikumsbegegnungen in ländlichen Räumen bewerben können.