SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder setzt sich für verbesserte Bahnanbindung zwischen Amsterdam und Berlin ein

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder erneuert ihr Engagement zur Verbesserung der Zuganbindung zwischen Amsterdam und Berlin. So begrüßt sie die ambitionierten Pläne des Bundesverkehrsministeriums zum „Masterplan Schienenverkehr“, der bis 2030 die Zahl der Bahnreisenden etwa verdoppeln und ebenso die Qualität des Zugverkehrs substanziell verbessern soll. Auch die Grafschaft Bentheim und das Emsland profitieren von den Plänen, wie schon durch die Einführung der neuen ECx-Züge, für die sich De Ridder erfolgreich eingesetzt hatte.

 

Geschäftsführer der IHK Osnabrück – Grafschaft Bentheim – Emsland, Marco Graf, und
SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder im Dialog zur Etablierung der neuen ECx-Züge (Foto: Büro De Ridder)

Die komplette Pressemitteilung sowie das Schreiben von Daniela De Ridder an den Bundesverkehrsminister ist mit folgendem Link zu erreichen:

http://www.daniela-de-ridder.de