Einladung zu De Ridder im Dialog: Ohne Kohle und Kernenergie – Wie sicher ist unsere Energieversorgung?

Ohne Kohle und Kernenergie – Wie sicher ist unsere Energieversorgung?
Am Montag, den 19. August 2019 um 18:30 Uhr, Spelle

Der Klimawandel sowie der Ausstieg aus Kern- und Atomenergie haben dazu geführt, dass Deutschland seine Energieversorgung zukünftig grundlegend umstellen wird: weg von nuklearen und fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien und mehr Energieeffizienz. Dabei geht Deutschland als führende Industrienation voran und setzt globale Maßstäbe: die Energiepolitik soll klimaverträglich und sicher, zugleich aber auch verlässlich und stetig verfügbar, wettbewerbsfähig und für alle bezahlbar sein. Dieser nachhaltige Umbau des Energiesystems bedeutet vor allem eine Chance für kommende Generationen. Wie kann eine solch anspruchsvolle Energiewende gelingen?

Die SPD-Bundestagsfraktion hat in der Vergangenheit zahlreiche Maßnahmen für die Förderung der erneuerbaren Energien ergriffen. Seit der Verabschiedung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EGG) durch die damalige rot-grüne Bundesregierung im Jahre 2000 liegt der Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch aktuell bei rund 38 Prozent. Bis 2050 soll nun eine weitestgehend Versorgung durch erneuerbare Energien sichergestellt werden. Doch nicht nur die Bundespolitik steht hier in der Verantwortung – Energiesparen fängt bereits im Kleinen an und jede/r kann im Alltag einen persönlichen Beitrag zur CO2-Vermeidung leisten, Tag für Tag.

Wir laden Sie daher herzlich zu unserer Veranstaltung ein:

De Ridder im Dialog:

Ohne Kohle und Kernenergie – Wie sicher ist unsere Energieversorgung?

                                 Am Montag, den 19. August 2019 um 18:30 Uhr
                                                   in der Gaststätte Haus Krone
                                               Bernard-Krone-Str. 15, 48480 Spelle

Warum brauchen wir die Energiewende? Wie verlässlich ist die Energieversorgung durch erneuerbare Energien? Trägt die Energiewende tatsächlich zum Klimaschutz bei? Kann Deutschland trotz Atomausstieg die Klimaziele erreichen? Diese Fragen wollen wir intensiv diskutieren.

Antworten liefern dazu unsere Referenten: Johann Saathoff, MdB und energiepolitischer Koordinator der SPD-Bundestagsfraktion, Nikolaus Valerius, RWE-Vorstandsmitglied für den Bereich Kernenergie sowie Jan Cordesmeyer, Geschäftsführer der Emsland Flour Mills GmbH.

Bitte melden Sie sich für die Teilnahme an der Veranstaltung per E-Mail unter daniela.deridder.ma04@nullbundestag.de oder telefonisch unter 0160 / 715 531 6 an.

Mit besten Grüßen

Ihre
Dr. Daniela De Ridder, MdB